biosicherheit rinder

Biosicherheit Rinder

Zusammenstellung: Dr. Benno Neufeld, prakt. Tierarzt, 88299 Leutkirch

Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV):

 

bpt-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern:

 

Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV):

  • Leitlinien für hygienische Anforderungen an das Halten von Wiederkäuern – BMELV Entwurf 2012
    Quelle: beim [ BMELV erfragen

 

Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz – Mecklenburg-Vorpommern:

  • Leitlinien über hygienische Anforderungen beim Halten von Rindern (2009)
    Quelle: Bekanntmachung des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz – Mecklenburg-Vorpommern -Vom 3. August 2009 (ABl. Nr. L 33 vom 17.08.2009 S. 680)
    Quelle: [ Leitlinien

Landesamt für Verbraucherschutz – Veterinärmedizin

Sachsen-Anhalt:

Länderarbeitsgemeinschaft Gesundheitlicher Verbraucherschutz (LAGV)

Landesamtes für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei (LALLF) Mecklenburg-Vorpommern:

  • Leitlinien über hygienische Anforderungen beim Halten von Rindern (LLRdHaltHyg) – Entwurf LALLF 2007

 

Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg:

 

Empfehlungen des STUA Aulendorf. Biosicherheitsmaßnahmen in der Rinderhaltung (pdf).

BMELV:

 

Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft (BMELV):

  • Leitlinien für den Umgang mit der Paratuberkulose in Wiederkäuerbeständen (Paratuberkuloseleitlinien)
    Quelle: 
    pdf AnimalHealthOnline

 

EU-Kommission:

 

Vorlagen, Handbücher, Poster:

 

Literatur:

Anderson, N.G. (2009): Biosecurity: Health Protection and Sanitation Strategies for Cattle and General Guidelines for Other Livestock Factsheet 418/663, Ministry of Agriculture, Food and Rural Affairs Ontario

Arden, M. (2011): Mit Top-Hygiene die Keime ausbremsen, Top Agrar, S22-S25

Brändle, Silke (2005): Liebevolle Mütter sind mit Vorsicht zu genießen!
Quelle:
pdf https://www.landwirtschaft-bw.info/servlet/PB/show/1177462_l1/ LAZBWrh_%2520Umgang%2520mit%2520Mutterk%25C3%25BChen.pdf

Dalrymple, J. u. P. Innes (2004): Biosecurity Fundamentals for Visitors to Livestock Facilities, Factsheet 400/10, Ministry of Agriculture, Food and Rural Affairs Ontario

Hartung, M. (2007): Epidemiologische Situation der Zoonosen in Deutschland im Jahr 2005 Bundesinstitut für Risikobewertung
pdf http://www.bfr.bund.de/cm/238/ epidemiologische_situation_der_zoonosen_in_deutschland_im_jahr_2005.pdf

Hilgers, J. (2008): Betriebshygiene: Zutritt verboten, Der fortschrittliche Landwirt Heft 2/2008, Seite 16-17

Hüttner, K. (2007): Ein klares ‚Ja’ zu empfehlenden Hygienestandards in der Rinderhaltung, Deutsches Tierärzteblatt 10/2007, S. 1256-1257

Kreienbrock, L., H. Willms, Th. Selhorst, A. Ovelhey, L. Haas, V. Moennig u. M. Kramer (2010): Risiken der Übertragung der Maul- und Klauenseuche in einer viehdichten Region in Deutschland – Ergebnisse einer empirischen Expertenbefragung, Berliner und Münchner Tierärztlichen Wochenschrift 123, Heft 3/4 (2010), Seiten 89-95

Ministeriums für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz in Nordrhein-Westfalen (2009): Leitlinien des Landes Nordrhein-Westfalen für den Schutz der Rinder vor einer Infektion mit dem Bovines Virusdiarrhoe-Virus (BVDV-Leitlinien)
pdf http://www.umwelt.nrw.de/verbraucherschutz/pdf/bvd/leitlinien.pdf

Ministry of Agriculture, Food and Rural Affairs: Biosecurity: Health Protection and Sanitation Strategies for Cattle and General Guidelines for Other Livestock
[ www.omafra.gov.on.ca

Moennig, V. u. M. Kramer (2002): MKS- Grundregeln zur Verhütung der Seuchenausbreitung, Der praktische Tierarzt 83, Heft 5, 450-457

N.N. (2005): Mortellaro breitet sich aus, Swissgenetics info 10/05, Seite 26-27

N.N. (2010): Erst anmelden, dann eintreten!, Elite online (www.elite-magazin.de)

QS Qualität und Sicherheit GmbH: Leitfaden Landwirtschaft Rinderhaltung
[ http://www.q-s.de/dc_lw_rinderhaltung.html

QS Qualität und Sicherheit GmbH: Arbeitshilfe Gefahrenkatalog für die Futtererzeugung auf dem landwirtschaftlichen Betrieb
[ http://www.q-s.de/dc_lw_rinderhaltung.html

Richard, L. (2008): Seuchenschutz muss Routine sein, DGS Magazin 14/2008, Seite 37-41

Shulaw, W.P. u. G.L. Bowman (2001): On-Farm Biosecurity: Traffic Control and Sanitation, Extension Factsheet VME-6-2001, Ohio State University

Troxel, T. (2002): Biosecurity Guidelines of National Cattlemen´s Beef Association, University of Arkansas, United States Department of Agriculture, and County Governments Cooperating 11/15/02

Voglmayr, Th. (2008): Wie kommen Krankheiten in meinen Stall?, Der fortschrittliche Landwirt, Heft 12/2008, Seite 20-22

Vom Schloß, A. (2010): Biosicherheit und Tiergesundheit – Was kommt auf uns zu?, Vortrag beim Bayrischen Bauernverband 11.11.2010

Washington State Department of Agriculture (WSDA) (2003): Biosecurity – Getting started with Biosecurity
Quelle:
pdf http://agr.wa.gov/FoodAnimal/AnimalHealth/docs/BioSecurityBasics.pdf

Wittkowski, G. (2009): Aktuelle Probleme und Herausforderungen in der Rinderhaltung, Vortragsveranstaltung „Zukunft Milch„Alsfeld, Hessenhalle, 03. 12. 2009
pdf http://www.zbh.de/fileadmin/uploadzbh/bilder/Zukunft_Milch/ 2009/Zukunft_Milch_2009_Wittkowski.pdf